Was kann Psychotherapie nicht leisten?

Psychotherapie und Psychiatrie sind im Krankheitsfalle zwar nötig, sie können auch Hinweise geben, wie man sein Leben sinnvoller und angenehmer gestalten kann. Psychiatrie und Psychotherapie verändern oder beseitigen Krankheitssymptome – sie geben keine Hoffnung über den Tod hinaus und sie trösten nicht.

Oft lese ich auf Anmeldebögen für eine Psychotherapie:

Diese Ziele kann man mit Psychotherapie nicht wirklich erreichen. Psychotherapie ist Krankenbehandlung, sie macht gewiss nicht glücklich, so wenig wie die Einnahme von Medikamenten gegen Depression zu Glücksgefühlen verhilft.

Darüber hinaus sind die psychowissenschaftlichen Fächer nach schweren Schicksalsschlägen und persönlichen Verlusten meistens keine besondere Hilfe.

Bei Begutachtungen im Sozial- und Entschädigungsrecht wird immer wieder deutlich, wie sehr sich die Menschen Hilfe und Trost vom Staat erwarten, wie sehr sie glauben, dass eine Rente oder andere Geldleistungen ihnen beim und im Leben wirklich helfen würden.

Praxis Dr. Werner Traub